Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Kreisverband Steinfurt

DIE LINKE. im Kreis Steinfurt empört über verspätete Zahlungen des Jobcenters

Das Jobcenter im Kreis Steinfurt hat nach Informationen der Partei Die Linke versäumt, den Leistungsempfängern im gesamten Kreisgebiet die Zahlungen der Ihnen zustehenden Gelder rechtzeitig zum Monatsende zu überweisen.

Nach Aussagen der Kreissparkasse hat das Jobcenter die Überweisungen am 28. August mit dem Zahlungsziel 02. September veranlasst.

 

Da in der Zwischenzeit ein Monatswechsel stattfindet, kann es für die Betroffenen zu Problemen und zusätzlichen Kosten durch geplatzte Überweisungen, Lastschriften oder Mahngebühren kommen.
Das Jobcenter selbst führt die Ursache auf „technische Probleme“ zurück. Möglichkeiten wie Eilüberweisungen, um den Fehler zu korrigieren, wurden nicht genutzt.
„Angesichts des selbst vorgegebenen Zahlungsziels von technischen Problemen zu sprechen, ist ein unwürdiger Umgang mit diesem Zwischenfall. Wr fordern das Jobcenter zu einer ehrlichen Kommunikation auf  dazu, alle Folgekosten für die Betroffenen zu übernehmen und zukünftig einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen.“ sagt Leon Huesmann, Sprecher der LINKEN im Kreis. Huesmann weiter: “Den Betroffenen raten wir, zusätzliche Kosten, die ihnen durch die verspätete Überweisung entstanden sind, mit entsprechenden Belegen beim Jobcenter einzufordern. Für Menschen, die von Hartz-IV leben müssen, sind solche Kosten keine Kleinigkeit, sondern eine echte Belastung.“