Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Kreisverband Steinfurt

Mit frischem Wind in den Landtag: Drei junge Kandidierende bei der LINKEN

DIE LINKE. im Kreis Steinfurt hat am Samstag Ihre Kandidierenden in den Wahlkreisen Steinfurt I, Steinfurt II und Steinfurt III für die Landtagswahl 2022 in NRW gewählt. Um den aktuellen Entwicklungen in der Corona-Pandemie gerecht zu werden fand der Kreisparteitag ausschließlich online als Videokonferenz statt. Als Ergebnis gibt der Kreisverband mit großer Freude bekannt, drei engagierte, junge Bewerber:innen für ein Mandat im Landtag vorstellen zu dürfen.

Mit Wahlergebnissen zwischen 90% und 100% haben alle einen enormen Rückhalt bei Ihren Parteimitgliedern, sodass die nötige Bestätigung per Briefwahl zur reinen Formsache verkommen ist.

 

Felix Kock, 29 Jahre alt, tritt für DIE LINKE. im Wahlkreis 80 – Steinfurt I an. Der Gesundheits- und Krankenpfleger hat ein berufsbegleitendes Studium der psychiatrischen Pflege abgeschlossen und wohnt gemeinsam mit seiner Frau in Greven. Seit Juni dieses Jahres ist er freigestellter erster stellvertretender Vorsitzender des Personalrats der LWL-Klinik Münster.
Als sachkundiger Bürger bringt er sich in der Fraktion Greven als ordentliches Mitglied im Betriebsausschuss der Technischen Betriebe Greven (TBG) und im Bezirksausschuss für die Ortschaft Reckenfeld ein. Auch für die Kreistagsgruppe der Partei ist er u.a. im Ausschuss für Arbeit, Soziales, Pflege, Integration und Demografie aktiv.
Mit einem Mandat im Landtag würde sich Felix Kock für besseren öffentlichen Nahverkehr, gerade in den ländlichen Regionen, und eine wirksame Bekämpfung des Klimawandels stark machen. Besonders wichtig ist ihm natürlich auch die Gesundheits- und Pflegepolitik im Land, deren Versäumnisse er täglich im Berufsalltag erlebt. Die Situaton des Gesundheitssystems und besonders der Pflegenden muss dringend durch die Landesregierung verbessert werden.

 

Im Wahlkreis 81 – Steinfurt II tritt Marvin Freund aus Recke an, wo der 31-Jährige mit Frau und Sohn zu Hause ist. Seine Brötchen verdient er als gelernter Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik.
Der Sprecher der 2020 von ihm mit gegründeten Basisgruppe Recke ist sachkundiger Bürger im dortigen Gemeinderatsausschuss für Ordnung, Schule, Soziales und Kultur sowie Teil der LINKEN Kreistagsgruppe.
Im NRW-Landtag möchte er sich besonders für all jene einsetzen, die sich abgehängt und von der Politik vernachlässigt fühlen. Menschen, die prekär beschäftigt werden und sich „für zu geringe Löhne kaputt malochen“. Menschen, die ihre Berufe lieben, aber Angst davor haben, diese nicht bis zum Renteneintrittsalter ausüben zu können. Seit der Corona-Pandemie wird über die „Systemrelevanz“ vieler Berufsgruppen gesprochen. Marvin Freund findet, unsere Gesellschaft sollte Ihnen endlich den Respekt erweisen, den sie durch ihre großen Leistungen für unser Gemeinwohl verdient haben, aber leider nur allzu selten erfahren dürfen.

 

Für das Landtagsmandat im Wahlkreis 82 – Steinfurt III bewirbt sich Jennifer Kölker. Die 36-Jährige Fotografin lebt glücklich mit ihrem Mann und Hündin Emma zusammen in Recke. Aus ihrer Zeit als Studentin und verschiedenen Nebenjobs weiß sie, was es heißt, für den Mindestlohn zu arbeiten.
Als Sprecherin und Gründungsmitglied der Basisgruppe Recke sitzt sie seit der Kommunalwahl 2020 im dortigen Gemeinderat und ist sachkundige Bürgerin im Ausschuss für Landwirtschaft, Forsten, Ernährung und Verbraucherschutz des Kreises.
Auch im NRW-Landtag möchte sich Jennifer Kölker für eine Politik einsetzen, die jung, sozial, gleichberechtigt und ganz einfach zeitgemäß ist. Sie steht für eine sozial gerechte Klimapolitik, für eine Politik mit Zukunftsperspektiven für alle Bürger:innen. Dafür geht sie auch gerne auf die Straße und weiß, dass darum DIE LINKE. als sozialer Gegenpol endlich auch im NRW Landtag vertreten sein muss.


Kreissprecher Sascha Koblitz ist völlig begeistert von dem Trio: „Für die anstehende Landtagswahl hat DIE LINKE. im Kreis Steinfurt drei tolle, junge Menschen aufgestellt, die darauf brennen, die Herausforderungen in unserem Land endlich anzupacken. Voller Motivation können wir mit einem großartigen Team in diesen Wahlkampf starten und werden uns gemeinsam für eine wirklich soziale Politik in Nordrhein-Westfalen stark machen.“