Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Online-Interview unserer Kreissprecherin Kathrin Vogler mit der MZ

MV: Wie sieht die Zusammenarbeit zwischen den Linken und der DKP in Rheine aus?

Kathrin: Es existiert in Rheine keine Zusammenarbeit der LINKEN. mit der DKP. Auf  unserer Mitgliederversammlung auf Kreisebene haben wir letzte Woche das Thema intensiv diskutiert. Es gab große Empörung über die Aussagen von Christel Wegner und ebenfalls große Empörung darüber, wie diese Aussage  benutzt wird um unsere ganze Partei mitten im Hamburger Wahlkampf zu diskreditieren.

MV: Würden Sie Kommunisten auf Ihre Kandidatenliste in Rheine setzen?

Kathrin: Wer auf unseren Listen kandidiert, das entscheiden wir dann, wenn es ansteht. Ich persönlich bin der Auffassung, dass Mitglieder anderer Parteien nur in sehr gut begründeten Einzelfällen auf Listen der LINKEN aufgestellt werden sollten und sehe mich in dieser Auffassung nun bestätigt. Meines Wissens gibt es im Kreis Steinfurt schon sehr lange keine Untergliederung der DKP mehr, so dass sich diese Frage gar nicht stellt. Man muss diese Partei nun auch nicht weiter durch Abgrenzungsrhetorik aufwerten.

MV: Wie viele Ihrer Mitglieder waren früher bei der DKP?

Kathrin: Als demokratische und rechtsstaatliche Partei führen wir keine Kaderakten. Wir erheben diese Daten nicht und werden sie auch in Zukunft nicht erheben. Wer bei uns eintritt, vertritt auch unsere Politik und nicht die einer anderen politischen Kraft. Wo LINKE. draufsteht, sind auch LINKE. drin.

MV: Im kommenden Jahr steht die Kommunalwahl an. Sie haben auf der Gründungsversammlung bereits erklärt, anzutreten. Haben Sie bereits Kandidaten für den Rheiner Stadtrat gefunden? Haben Sie zu diesem Zeitpunkt bereits ein kommunales Programm?

Kathrin: Die Frage der Kandidaturen stand bei uns noch nicht konkret auf der Tagesordnung, entsprechend auch noch nicht das Programm. Ich bin mir sicher, dass wir für Rheine eine überzeugende Liste aus unseren Mitgliedern und ggf. parteiungebundenen Kandidaten zusammenbekommen werden und mit diesen gemeinsam ein starkes LINKES Programm entwickeln.