Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Rheine

Der vergessene Widerstandskämpfer

Im Rahmen der Reihe Gedenken und Erinnern gab es am 10.01.2019 eine Veranstaltung des Ortsverbandes Rheine zu dem Widerstandskämpfer Karl-Ernst Eickens aus Rheine zu seinem 75. Todestag. Referentin war die Historikerin Gertrud Althoff, die intensiv zur jüdischen Geschichte im Kreis Steinfurt geforscht und zahlreiche Publikationen hierzu veröffentlicht hat. Auch zu Karl-Ernst Eickens hat sie jahrelang recherchiert und das Buch „Abiturient in Münster Karl-Ernst Eickens. Ein kurzes Leben im Widerstand“ herausgegeben. Hier der ausführliche Artikel der Münsterländischen Volkszeitung, die freundlicherweise einer Veröffentlichung über die Veranstaltung auf unserer Homepage zugestimmt hat. Ich möchte noch kurz auf 2 Aspekte aus dem Buch von Frau Althoff eingehen, die mir bedeutsam erscheinen. In der Zeit, bevor Eickens in den Untergrund gegangen ist, lieferte er militärische Informationen an den holländischen Untergrund. Als er  1943 zum Tode verurteilt wurde, nahm er alle Schuld auf sich und hat einen Mitangeklagten aus Köln entlastet, der mit dem Leben davonkam.

 

Heinz-Jürgen Jansen

Mitglied im Ortsvorstand der Partei DIE LINKE. Rheine

Dateien