Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Eickens Feuerwehrkursus

DIE LINKE. Rheine

Karl-Ernst Eickens – der vergessene Widerstandskämpfer

Am 10.01.2019 organisiert der Ortsverband Rheine der Partei Die Linke zum 75. Todestag des Widerstandskämpfers aus Rheine eine Veranstaltung mit der Historikerin Gertrud Althoff.

Wer war Karl-Ernst Eickens, der auf dem Foto in der dritten Reihe ganz links steht? Geboren am 22.04.1923 in Rheine, kam er nach dem Abitur in Münster als Soldat nach Holland und schloss sich dort schnell dem holländischen Widerstand an. Im April 1943 erfolgte seine Verhaftung und und am 23.08.1943 seine Hinrichtung im Strafgefängnis Wolfenbüttel.

Über das Leben und die Widerstandsaktivitäten von Karl-Ernst Eickens, der jahrzehntelang in Rheine so gut wie unbekannt war und den auch heute nur die wenigsten kennen, soll auf einer Informationsveranstaltung berichtet werden. Referentin ist die Historikerin Gertrud Althoff, die intensiv zu dem Thema recherchiert hat und der es letztendlich zu verdanken ist,  dass seine mutigen Taten nicht in Vergessenheit geraten sind. Im Anhang findet man den Flyer der Veranstaltungsreihe Gedenken und Erinnern, in dem unser Ortsverband seit einigen Jahren mitmacht.

Ort: VHS, Neuenkirchener Str. 22 Raum 212
Datum/Uhrzeit: 10.01.2018 18:30 Uhr

Dateien