Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Heribert Bühner

DIE LINKE. Rheine

Ermäßigung für Konzert- und Theaterkarten

Unser Sachkundiger Bürger für Kultur im Rat der Stadt Rheine, Herbert Bühner, hat uns vor kurzem auf den Konzert- und Theaterspielplan 2018/2019 hingewiesen und einige interessante Veranstaltungen empfohlen.

 

Heute können wir euch nun mitteilen, dass wir in der letzten Sitzung des Rates einen Antrag auf Erhöhung der Ermäßigung von derzeit 50% für SGB II und SGB XII Empfänger*innen auf 75% ab Januar 2019 eingebracht haben und der einstimmig angenommen wurde.

Vorausgegangen war ein wirklich gut begründeter Prüfauftrag an die Verwaltung, den Herbert in den Kulturausschuss einbrachte. Seinen Argumenten konnten sich weder der Bürgermeister, noch die anderen Fraktionen verschließen.

Ein schöner Erfolg, der jetzt nur noch dadurch ergänzt werden kann, wenn möglichst viele Kulturinteressierte dieses Angebot nutzen.

Hier nochmal ein Auszug der Empfehlungen:

Die Känguru Chroniken, Komödie nach dem Kultbuch von Marc-Uwe Kling (Dienstag, 29.01.2019, 19:30 Uhr)

„Mit seinen Känguru-Geschichten hat Marc-Uwe Kling wahre Kultbücher geschrieben. Dank seiner eigenen Fassung für das Theater ist die „WG wider Willen“ jetzt auch auf der Bühne zu erleben.“

Interessant könnte auch das Schauspiel „Die Analphabetin, die rechnen konnte“ sein. (Donnerstag, 07.03.2019, 19:30 Uhr)

Die Geschichte spielt 1976, zur Zeit der Apartheit in Südafrika und verspricht Nachdenkliches und Unterhaltsames, der Autor Jonas Jonasson knüpft damit an seinen Bucherfolg „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ an.

Alle Veranstaltungen werden in der Stadthalle aufgeführt und können einzeln oder en bloc im Theaterring B gebucht werden. Näheres erfahrt ihr auf www.rheinekultur.de oder aus dem Programmheft, das in der Stadtbibliothek und dem Verkehrsverein ausliegt.